Angebote zu "Trag" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Quirke,I.:Beitr.z.Trag- u.Verformungsv.
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.02.2004, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Beitrag zum Trag- und Verformungsverhalten von Rahmeninnenknoten aus Stahlbeton., Autor: Quirke, Ian, Redaktion: Feldmann, Markus, Verlag: ibidem, Sprache: Deutsch, Schlagworte: TECHNOLOGY & ENGINEERING // General, Rubrik: Technik allgemein, Seiten: 226, Informationen: Paperback, Gewicht: 299 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Quirke,I.:Beitr.z.Trag- u.Verformungsv.
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.02.2004, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Beitrag zum Trag- und Verformungsverhalten von Rahmeninnenknoten aus Stahlbeton., Autor: Quirke, Ian, Redaktion: Feldmann, Markus, Verlag: ibidem, Sprache: Deutsch, Schlagworte: TECHNOLOGY & ENGINEERING // General, Rubrik: Technik allgemein, Seiten: 226, Informationen: 25:B&W 5.83 x 8.27 in or 210 x 148 mm (A5) Perfect Bound on White w/Gloss Lam, Gewicht: 297 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Beitrag zum Trag- und Verformungsverhalten von ...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Beitrag zum Trag- und Verformungsverhalten von Rahmeninnenknoten aus Stahlbeton. ab 29.9 € als Taschenbuch: 1. Aufl.. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Technik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Beitrag zum Trag- und Verformungsverhalten von ...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Beitrag zum Trag- und Verformungsverhalten von Rahmeninnenknoten aus Stahlbeton ab 19.99 € als pdf eBook: 1 Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Technik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Beitrag zum Trag- und Verformungsverhalten von ...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Beitrag zum Trag- und Verformungsverhalten von Rahmeninnenknoten aus Stahlbeton ab 19.99 EURO 1 Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
1979/80
109,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei der Auflosung der Kai-Konstruktion in Fertigteile wurde auch hier das Konzept konsequenter durch geflihrt als in Apapa (Abb. 20). Bis auf den Dberbeton und den Fugenbeton ist alles in Fertigteillosung konzipiert - auch schon die (1,80 x 1,80 m) groBe Pfahlkopfplatte, die eine zentrische Kreisoffnung zum Aufsetzen auf den Pfahlkopf erhielt. Der Trligerrost besteht aus nur 2 Typen - soweit die SchalungsmaBe, also die Herstellungsforrn, betroffen ist - je einen Typ ftiT Llings- bzw. Querrichtung. Durch unterschiedliche Bewehrungsanteile werden die Stahlbetontrliger den statischen Erfordernissen ange paBt. Gleiche Systematik wurde bei den Fertigteilen der Stahlbeton-Deckplatten angewandt, wobei nur 1 Typ in Produktion ging. Hinzu kommt noch das Fertigteil ftiT den Rand (Kopfbalken). Das schwerste Fertigteil wog 18 t, insgesamt wurden 6 500 Stuck hergesteIlt. AIle Fertigteile wurden durch Mobilkrline verlegt (Abb. 21). Die Gebliude, Lagerschuppen, Einrichtungen wie KontroIlturm, Wasserturm etc. lihneln denen von Tin Can Island und wurden lediglich - wo erforderlich - auf den Bedarf von Warri Port abgestimmt. Der Auf trag wurde im Mai 1977 erteilt, Baubeginn war Juli 1977 , die vertraglich festgelegte Bauzeit betrug 22 Monate. Fertigstellung und Dbergabe erfolgten piinktlich (Abb. 22). 5 Zusammenfassung Nach Schilderung der einzelnen Objekte, die Erfahrungsverwertung ist bereits eingeflossen, ist zusammenfas send festzustellen: Bei extremen F orderungen an F ertigsteIlungstermine ist Planung und Ausftihrung in einer Hand Grundvoraus aussetzung. Die Abwicklung solcher umfangreicher Bauleistungen (Abb. 23) ist nur moglich, wenn auch die Zu lieferungen der ortlich gewonnenen Basismaterialien zuverllissig erfolgen.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Tragwerke aus ultrahochfestem Beton
48,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu den neusten Entwicklungen im Bereich der Hochleistungsbetone zählen der ultrahochfeste Beton (UHB) sowie der ultrahochfeste Faserbeton (UHFB). In der vorliegenden Arbeit werden die Grundlagen für die Bemessung von UHFB erarbeitet, wobei insbesondere das Zusammenwirken von ultrahochfestem Faserbeton und Bewehrungsstahl untersucht wird. Zur Beschreibung des Verhaltens von bewehrten UHFB-Zuggliedern wird in Anlehnung an das Zuggurtmodell ein Rechenmodell entwickelt, das durch Versuche abgesichert ist. Das Ziel war es, das Trag- und Verformungsverhalten von UHFB-Zuggliedern in Kombination mit verschiedenen Bewehrungsstahlsorten rechnerisch abbilden sowie Bemessungsempfehlungen für Tragwerke unter Zugbeanspruchung geben zu können.Ultrahochfester Beton weist eine hohe Gefügedichte auf, und übliche Druckfestigkeiten liegen etwa bei 150 MPa bis 250 MPa. Um ein Sprödbruchversagen zu verhindern, werden dem Beton Fasern beigemischt. Neben einer Festigkeitssteigerung bewirken diese Fasern, abhängig von Fasertyp und Fasergehalt, unter Zugbeanspruchung ein verfestigendes Verhalten. Damit ein duktiles Verhalten gewährleistet werden kann, werden UHFB-Bauteile zusätzlich mit Stahl bewehrt. Ein weiteres Merkmal von ultrahochfestem Beton ist sein hoher Widerstand gegen physikalischen und chemischen Angriff. Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften eröffnet UHFB dem Stahlbetonbau neue Anwendungsgebiete und ermöglicht den Bau ausgesprochen schlanker und in der Formgebung anspruchsvoller Konstruktionen. Wie die Geschichte des Stahlbetons zeigt, ist ein umfassendes Verständnis des Baustoffes sowie des Trag- und Verformungsverhaltens notwendig, um neue Gestaltungsmöglichkeiten nutzen zu können. Beim Betrachten der historischen Entwicklung der Beton- beziehungsweise Stahlbetonbauweise ist festzustellen, dass neben dem technischen Fortschritt auch Aspekte wie beispielsweise der baustoffgerechte Umgang mit dem Material die Bauweise nachhaltig beeinflusst haben. Aus diesem Grund wird im ersten Teil der Arbeit die Entwicklungsgeschichte des Stahlbetonbaus nachgezeichnet, damit soll eine Grundlage für neue Anwendungen und Bauformen geschaffen sowie das Bewusstsein für Fragen der Gestaltung innerhalb des Bauwesens gestärkt werden.Das Verformungsverhalten von bewehrten UHFB-Zuggliedern wird maßgeblich durch die Eigenschaften der Baustoffe und den Verbund zwischen Beton und Bewehrungsstahl beeinflusst. Im Grundlagenteil wird deshalb zunächst das Baustoffverhalten von UHFB erläutert. Aufbauend darauf wird eine für UHFB spezifische Verbundschubspannungs-Schlupf-Beziehung entwickelt. Anschließend werden ein analytisches Modell sowie ein entsprechend konfiguriertes Rechenprogramm vorgestellt. Unter Berücksichtigung der positiven Eigenschaften von UHFB wird das Zusammenwirken von UHFB mit verschiedenen Bewehrungsstahlsorten betrachtet und mithilfe des Rechenmodells systematisch untersucht. Die Überprüfung des Modells erfolgt anhand von Zugversuchen. Die Untersuchungen an Zuggliedern aus UHFB zeigen, dass zwischen UHFB und Bewehrungsstahl in allen Phasen sehr gute Verbundbedingungen herrschen und dass, anders als beim Stahlbeton, das Verformungsverhalten durch den tension stiffening Effekt stark beeinflusst wird. Die Verwendung von hochfesten, gerippten Bewehrungsstählen in Verbindung mit UHFB erweist sich als zweckmäßig, da so die positiven Eigenschaften von UHFB bei üblichen Bewehrungsgehalten ausgenutzt werden können. Auf diese Weise können konstruktive Probleme im Bereich von Knotenpunkten oder Anschlüssen, insbesondere bei filigranen Konstruktionen, vermieden werden. Die Arbeit soll insgesamt ein Beitrag sein zu neuen Anwendungs- und Gestaltungsmöglichkeiten im Stahlbetonbau sowie zum baustoffgerechten Bauen.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
ISBN 9783540127864 Buch Wissenschaft und Natur ...
64,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Grundlagen für das Bemessen von Stahlbeton- und Spannbeton-Tragwerken sind im Grun de genommen einfach zu erlernen, wenn man durch das Studium der Mechanik und Festig keitslehre ein klares Bild von den verschiedenen durch äußere Kräfte hervorgerufenen inne ren Kräften im Tragwerk und den dadurch entstehenden Materialbeanspruchungen bzw. Span nungen gewonnen hat. Eine leichte Schwierigkeit besteht darin, daß man beim Stahlbeton das Zusammenwirken zweier Baustoffe, Stahl und Beton, und das nichtlineare Verhalteu dies es Verbundbaustoffes Stahlbeton bei Beanspruchungen berücksichtigen muß, In den Vorlesungen wird versucht, besonders diese nichtlinearen Vorgänge, wie sie z. B. durch Rißbildung im Beton entstehen, verständlich zu machen. Zur Einführung wird unser derzeitiges Wissen über die beiden Baustoffe Beton und Stahl in kurzer Form so weit zusammengestellt, wie es der in der Praxis tätige Bauingenieur laufend braucht. Dem Verbundbaustoff und den Verbundproblemen (auch an Rissen) wird ein beson derer Abschnitt gewidmet. Danach wird das Tragverhalten unter den verschiedenen Beanspru chungen qualitativ beschrieben, um das Verständnis für die Ursachen der Grenzen der Trag fähigkeit zu wecken. Schließlich wird ein kurzer Abriß über die Grundlagen der Bemessung und über die erforderlichen Sicherheiten gebracht, wobei "Sicherheit" im Hinblick auf Trag fähigkeit und Gebrauchsfähigkeit unterschieden wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Bruchversuche an Stahlbetonscheiben
97,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Rahmen des Forschungsprojektes 'Wandartige Tragwerke aus Stahlbeton' wurden am Institut für Baustatik und Konstruktion der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich Versuche an zehn quadratischen Stahl betonscheiben durchgeführt. Die Versuche hatten zum Ziel, das Trag- und das Bruchverhalten von bewehrten Betonscheiben unter Normal- und Querkraftbeanspruchung, nachfolgend und im Bericht als Vertikal- und als Horizontal kraft bezeichnet, zu untersuchen. Die Scheiben wurden an ihrem oberen Rand belastet. Der untere Rand war eingespannt. Die Vertikal kraft blieb während der Dauer eines Versuchs konstant. Die Horizontalkraft wurde stufenweise monoton oder zyk lisch erhöht, bis der Bruch eintrat. Die folgenden Grössen wurden als Versuchsparameter gewählt: Ausfüh rung der vertikalen Scheibenränder mit oder ohne Flansche, Aussparung in der Scheibendruckzone, Anordnung und Menge der Bewehrung sowie Betrag der Vertikalkraft. Für die Untersuchung des Tragverhaltens wurden die aufgebrachten Kräfte und Verschiebungen, die lokalen Deformationen der Betonoberfläche und der Beweh rungsstäbe sowie die Rissweiten gemessen. Die Rissentwicklung wurde photographisch festgehalten. Die Versuchsergebnisse lassen sich wie folgt zusammenfassen: - Im allgemeinen trat der Bruch durch seitliches Aufspalten des Betons und durch Abplatzen der Ueberdeckung in der Druckecke der Scheibe auf. Die mit hoher Vertikal kraft beanspruchten Scheiben wiesen eine über ihre ganze Länge gehende horizontale Zerstörungszone auf. - Bei den Versuchen mit geringer Vertikal kraft bildeten sich die ersten Risse bei 20% bis 35% der Maximal last. Die Scheiben mit hoher Vertikal kraft blieben bis zu einer Horizontalkraft von ungefähr zwei Dritteln des Maximums ungerissen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot